Abnehmen in 2 Wochen – So funktionierts

abnehmen in 2 wochen - so funktionierts

Wussten Sie, dass am Anfang einer Diät, so ab dem dritten Tag, am schnellsten abgenommen wird? Der Grund ist, dass durch die Ernährungsumstellung die Ausscheidung angeregt wird, also auch überschüssiges Wasser schnell abgeht. Da können durchaus ein bis zwei Kilogramm in der Woche drin sein. Wie wäre es, wenn man diese „Motivations- und Anlaufphase“ des Körpers nutzen würde, um insgesamt schneller abzunehmen?

Wunschgewicht

Das könnte etwa in Form einer Intervalldiät geschehen: Was Sie abnehmen in 2 Wochen, halten Sie zwei Wochen, dann wird wieder zwei Wochen abgenommen. Erinnert ein wenig an das gefürchtete Jojo? Stimmt! Aber wenn wir diesen Effekt schon haben, können wir ihn doch auch nutzen. Außerdem kann man das „Jojo-Seil“ erheblich kürzer machen, wenn Sie schon während Ihrer Diät immer wieder Phasen einbauen, in denen das Gewicht gehalten wird.

Das hat mehrere Vorteile. Abnehmen geht nicht ohne ein bisschen Mathe. Gleich zwei unerfreuliche Themen, die sich aber gegenseitig aufs Beste ergänzen. Das Gewicht, dass Sie abnehmen in 2 Wochen, hat nämlich einen erheblichen Einfluss auf Ihren Grundumsatz. Dieser Wert, der im Internet mit einigen Rechnern ermittelt werden kann, zeigt, wie viele Kalorien Ihr Körper in Ruhe verbraucht. Wird der Grundumsatz zugeführt, halten Sie Ihr Gewicht. Wird er unterboten, nehmen Sie ab, wird er überboten, nehmen Sie zu. Eigentlich ganz einfach, nicht wahr?

Abnehmen in 2 Wochen kurbelt den Stoffwechsel an

Der Körper ist auch nur ein Mensch. Will heißen, wenn was Neues kommt, wie etwa eine Diät, ist er zuerst Feuer und Flamme und zeigt seine Begeisterung durch eine höhere Stoffwechselrate. Wie es halt so ist, irgendwann ist die erste Begeisterung vorbei, der Alltag kommt, man wird faul. Wirklich faul wird Ihr Körper nicht, doch reguliert er bei langen Diäten die Stoffwechselrate schon gern einmal nach unten. Bezeichnenderweise kommt dann nach zwei Wochen oft das „Abnehmloch“, der Zeiger der Waage will sich einfach nicht weiter zu kleinen Zahlen hin bewegen.

Abnehmen in 2 Wochen, das heißt vor allem die Ausscheidung überschüssigen Wassers. So werden die Nieren und der Kreislauf entlastet. Außerdem beginnt der Körper, zähere Substanzen zu verflüssigen. Ah! Sie haben den Trick also bemerkt. In der Halte-Phase gehen alle System auf „Start“ zurück, und Sie nutzen im nächsten Intervall bei dem Sie Abnehmen in 2 Wochen, um diese Stoffwechselerhöhung erneut zu nutzen. So geheimnisvoll ist dieses Diät-Geheimnis mit den „magischen zwei Wochen“ übrigens gar nicht. Wenn in einer Klinik sehr viel abgenommen werden muss, wird der Diätplan meistens ebenfalls in Intervallen gestaltet. Es hat sich gezeigt, dass so verlorenes Gewicht einfach länger weg bleibt.

Abnehmen in 2 Wochen, wenn die Jeans kneift

Sollen tatsächlich nur ein, zwei, drei oder vier Kilo abgenommen werden, weil die Kleidung etwas unbequem geworden ist über den Winter, reicht oft völlig, was Sie abnehmen in 2 Wochen. Denken Sie bitte daran, eine Haltephase dennoch einzuschieben. Es ist richtig frustrierend, wenn man zwei Wochen lang Disziplin gehalten hat, dann endlich wieder normal essen darf, und zwei Monate später wieder abnehmen sollte.

Abnehmen in 2 Wochen erfordert bereits eine ausgewogene Diät. Nicht ohne Grund sollten sogenannte Crash-Diäten nicht länger als ein paar Tage, maximal eine Woche gehalten werden. Verschiedene Nährstoffe kann der Körper speichern. Doch hat sich gezeigt, dass diese Nährstoffspeicher, wenn sie einmal angefordert werden, sich recht schnell entleeren.

Dreimal dürfen Sie raten, wie lange das dauert? Genau! Etwa 2 Wochen. Um eventuellen Heißhunger-Attacken nach der Diät vorzubeugen und um sicher zu gehen, dass Sie gesund abnehmen in 2 Wochen, ist die Zufuhr von Nährstoffen wie Vitaminen, Mineralien und Eiweißen sehr wichtig. Einen einfachen und schnellen Diätplan können Sie innerhalb von Minuten zusammenstellen:

  • Was essen Sie normalerweise?
  • Wie viel Kohlehydrate sind in Ihrer normalen Ernährung?
  • Halbieren Sie die Kohlenhydratmenge (Fett ist nicht ganz so „böse“ wie man gemeinhin glaubt, wenn es das richtige ist – ungesättigte Fettsäuren)
  • Essen Sie zwei Wochen lang nach Ihrem „kohlenhydrat-bereinigten“ Speiseplan
  • Trinken Sie viel Wasser, mindestens aber ca 3 Liter pro Tag
  • Vergessen Sie nicht, die Begeisterung über Ihr neues Gewicht nach 2 Wochen auszudrücken

Abnehmen in 2 Wochen ist gut durchzuhalten

Wer nascht nicht gerne mal ein Stückchen Schokolade oder lässt sich ein gutes Stück Kuchen zum Kaffee schmecken? Wenn Sie sich zu einer Diät entschließen, hat Abnehmen in 2 Wochen den großen Vorteil, dass die Zeit absehbar ist.

Frauen können zudem in diesen zwei Wochen eine weitere Funktion ihres Körpers für sich nutzen: Spätestens nach der Regelblutung, in den etwa 2 Wochen bis zum Eisprung, fällt das Abnehmen leichter. Grund: Die Hormone, was auch sonst!? Schließlich kriegen die ja auch immer die Schuld an unseren Launen. Dann dürfen sie doch auch mal an was Gutem schuld sein! Zur Regelblutung hin wird die Gewichtsabnahme auch bei strengster Einhaltung der Diät weniger.

Abnehmen in 2 Wochen ist ein guter Einstieg in eine Diät. Es sorgt auch dafür, dass ausgewogen abgenommen wird. Und das Gewicht, dass zwei Wochen Zeit hatte zu gehen, lauert nicht irgendwo, um am Ende, wie bei  einer Crash-Diät, sofort wieder hervor zu springen. Wie viel auch immer Sie abnehmen in 2 Wochen, es ist Ihr Erfolg, auf den Sie stolz sein dürfen.

Und niemand hindert Sie daran, nach zwei Wochen weiter zu machen. Eigentlich haben Sie den Einstieg in eine leichte Ernährungsumstellung ja schon geschafft. Und wenn die ersten Erfolge sich eingestellt haben, ist die Motivation da,  um am Ball zu bleiben. Setzen Sie noch mehr auf Obst und Gemüse, nutzen Sie das schöne Wetter für etwas Bewegung an der frischen Luft. Und ehe Sie sich´s versehen, belohnt die Waage Sie dafür.

Angst vor dem Jojo-Effekt, der Ihnen zum Schluß alles wieder zunichte macht? Das muss nicht sein. Laden Sie sich meinen kostenlosen Report zum erfolgreichen Abnehmen ohne Jojo-Effekt herunter und dann schaffen Sie auch die Klippe.

Bildquelle: © Marianne J.  / pixelio.de
Opt In Image
Kostenloses eBook
Wie Sie dauerhaft Gewicht abnehmen ohne Jojo-Effekt
  • Was führt zum Jojo-Effekt?
  • 10 Tipps, um den Jojo-Effekt erfolgreich zu umgehen
  • Was Ihre Psyche mit dem Jojo-Effekt zu tun hat?
  • Unterschätzen Sie nicht den Gruppenzwang
  • Drehen Sie den Jojo einfach um

Ihre Daten werden niemals weitergegeben und Sie können sich jederzeit wieder austragen

2 Kommentare zu Abnehmen in 2 Wochen – So funktionierts

  1. So ein Stuss! Abnehmen in 2 Wochen schön und gut.. aber ganz im ernst wer sein Gewicht wirklich reduzieren will ohne das die Kilos in kurzer Zeit wieder drauf sind, muss Zeit investieren.
    Diäten sind auch völliger Unsinn! Eine dauerhafte,gesunde und ausgewogene Ernährung und ein bisschen Sport ist für den Körper doch optimal.
    Diese Sache mit in 2 Wochen 5 Kilo oder wie es immer alles in den ganzen Frauenzeitschriften steht, kann man vergessen. Was man in einem Jahr sich angefuttert hat, kann nicht in kürzester Zeit runter da muss man halt ein paar Monate für arbeiten.
    Ich habe in 2 Monaten 3/4 Kilo runter und halte mein Gewicht. Ich kann allen anderen empfehlen nicht auf die “2 Wochen abnehmen”- Sachen zu hören. Macht euer Ding, ernährt euch ausgewogen achtet auf eure Kalorienaufnahme an den Tagen, seid hin und wieder sportlich aktiv und ihr werdet Erfolge haben!

    • Hallo,

      ich stimme Ihnen ja zu. Und wenn Sie den artikel richtig lesen, werden Sie auch feststellen, dass er genau darauf hinweist, dass in 2 Wochen nur ein Anfang gemacht werden kann. Dieser Artikel greift bloß genau die Dauerfrage nach “Abnehmen in zwei Wochen ” auf. Das wird überall versprochen und ist natürlich nicht machbar.

      Aber danke, dass Sie es noch einmal so deutlich aufgezeigt haben.

      Viele Grüße
      Iris Heumann

Hinterlasse einen Kommentar zu Iris Heumann Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*