Schnell abnehmen mit Sport

Schnell abnehmen mit Sport

Wenn man sportelt, nimmt man ab. Stimmt. Allerdings mit Einschränkungen. Wie bei allem im Leben ist hier das Wichtigste: Nicht übertreiben! Wenn Sie plötzlich zur Sportskanone mutieren, nachdem Sie jahrelang vornehmlich die Couch gehütet haben, kann dieser Schuss nach hinten los gehen. Worauf Sie achten sollten, wie schnell „schnell“ ist und vor allem, was abgenommen wird, lesen Sie heute.

Schnell abnehmen mit Sport – ja, aber….

Wunschgewicht

Wenn Sie Sport treiben, sollte eine ausgewogene Mischung aus Kraftaufbau und Entwicklung von Ausdauer erfolgen. All jene Versprechungen, von wegen Sie würden mittels Muskelaufbau rasend schnell abnehmen, sind leider so nicht richtig. Erstens ist Muskel schwerer als Fett. Wenn Sie also Kraft aufbauen, sehen Sie das sicherlich an Ihrer Silhouette aber wohl eher nicht auf der Waage.

Um Fett zu verbrennen, müssen Sie Ihren Puls in die „Fat-Burning-Zone“ (heißt wirklich so!) bringen. Diese liegt in etwa bei um die 120 Pulsschläge pro Minute. Aber (Achtung Zeigefinger!) es ist sehr kontraproduktiv, ja sogar gefährlich, Ihrem Herzen übermäßig lange diese enorme Leistung ab zu nötigen. Wenn es also auf die Jogging-Route geht, geben Sie sich immer wieder Zeit, zum Ruhepuls zurückzukehren.

Man mag es ja fast nicht glauben, aber in den Pausen zwischen den Herzschlägen erholt sich unser „Motor“ in der Brust. Je kürzer diese Pausen, umso weniger Erholung. Heraus kommt, dass Sie sich nach zu heftigem Joggen nicht nur mit Muskelkater herumplagen dürfen sondern auch mit Erschöpfung, also dem genauen Gegenteil dessen, was Joggen bringen soll.

Mit der Zeit wird Ihr Herz lernen, dass es eine echt coole Idee ist, bei Belastung nicht schneller, sondern lieber kräftiger zu schlagen. Das Resultat: Ihr Puls geht nicht mehr ganz so hoch, die verstärkte Durchblutung regt Ihren Stoffwechsel an, entstehende Schlacken werden schneller abtransportiert. Das ist der Grund, warum mit der Zeit der Muskelkater, der durch eine Ansammlung von Milchsäure in den Muskeln entsteht, wegfällt.

Schnell abnehmen mit Sport – eine kleine Korrektur

Lassen Sie mich dieses Schlagwort ein wenig korrigieren. Ersetzen wir nämlich „schnell“ durch „gleichmäßig“ stimmt das Ganze wieder. Durch regelmäßigen Sport treiben Sie Ihren Stoffwechsel an und schaffen ihm optimale Voraussetzungen. Energieanforderung und vermehrte Aufnahme von Sauerstoff sorgen dafür, dass Ihre Stoffwechselrate konstant ansteigt, bis sie Ihren persönlichen Optimalwert erreicht. So können Sie mit Sport „Diät-Hänger“, also dass Sie tage- oder gar wochenlang nicht weiter abnehmen, wirksam vermeiden. So gesehen geht es mit Sport also schon schneller, weil eben vermeidbare Stopps auch wirklich vermieden werden.

Hinzu kommt, dass die aufgebaute Muskelmasse alleine schon durch Anwesenheit mehr Kalorien verbrennt. Sie sichern also Ihren verbesserten Stoffwechsel zusätzlich, indem Sie mehr „Abnehmer“ für die neu gewonnene Energie schaffen. Muskeln sind wahre Kraftwerke. Sie können sehr schnell und effektiv Energie erzeugen. Das sorgt wiederum dafür, dass Sie sich allgemein fitter fühlen.

Schnell abnehmen mit Sport – weniger ist mehr

Stellen Sie sich vor, Ihr Stoffwechsel wäre ein Arbeiter. Was denken Sie, wie wird er fleißiger: Wenn Sie ihn einmal die Woche ordentlich anbrüllen, sprich Sport bis zur Erschöpfung, oder doch wenn Sie alle zwei bis drei Tage mal vorbei kommen, ihn loben und motivieren, fleißig zu bleiben, sprich moderate Trainingseinheiten ausführen?

Leider denken viele Abnehmwillige, wenn sie sich mit Sport regelrecht quälen bis die Muskeln reißen, dann geht das alles im Handumdrehen. In aller Regel stimmt jedoch das Gegenteil. Die Motivation geht flöten (wer will auch ständig Schmerzen haben?), Verletzungen drohen und dann natürlich auch der Frust.

„Ich schaff das nie“, „Die anderen laufen viel länger“, „Der Typ an der Kraftmaschine nebenan lacht mich bestimmt aus“….Sie können die Liste sicher selber fortsetzen. Dabei kommt dann all zu oft ganz einfach Resignation heraus. Sicherlich verständlich, aber vermeidbar, indem Sie sich von der Idee lösen, schnell abnehmen mit Sport funktioniere genauso, wie es das örtliche Fitness-Studio oder die Hochglanzzeitschrift verspricht.

Schnell abnehmen mit Sport – Kann mal endlich jemand das „schnell“ weg nehmen???

Wenn Sie erfolgreich abnehmen möchten, vergessen Sie das Adjektiv „schnell“ in diesem Zusammenhang. Tun Sie sich den Gefallen, und streichen Sie es ein für alle mal. Sie haben ja nun auch nicht schnell zugenommen, sofern nicht gesundheitliche Gründe vorliegen. Sport unterstützt sehr wirksam Ihren Diäterfolg. Jedoch macht er den Abnehmvorgang nicht schneller, sondern effektiver. Was jedoch schnell zu sehen sein wird, ist die Veränderung an Ihrer Silhouette.

Wenn Sie mal die Waage kurz vergessen, kann es durchaus sein, dass Ihr Taillenumfang in wenigen Wochen erheblich zu schmelzen beginnt. Plötzlich neue Hosen zu brauchen, weil die alten zu weit geworden sind versöhnt sicherlich mit der Tatsache, dass die Waage, ganz im Gegensatz zu Ihnen, recht faul ist.

Vom Sport einmal ganz abgesehen sind alle Diätangebote, bei denen das Wort schnell vorkommt, sehr kritisch zu betrachten. „Schnell“ bedeutet sehr oft „ungesund“ und garantiert nie „dauerhaft“. Unterstützen Sie Ihren Stoffwechsel mit Sport und freuen Sie sich daran, dass es so sicher schneller, angenehmer und gesünder geht als ohne Sport.

Bildquelle: © AKARAKINGDOMS / FreeDigitalPhotos.net

3 Kommentare zu Schnell abnehmen mit Sport

  1. Schöner Artikel, mir gefällt dein Schreibstil. Finde auch, dass schnell abnehmen nie eine gute Entscheidung ist. Gut Ding will weile haben, das gilt auch beim abnehmen!

  2. Hallo,

    danke für die nützlichen Tipps. Ich selbst habe schon einige Programme zum abnehmen probiert, leider ohne Erfolg. Mittlerweile bin ich auch von einem gesunden Ernährungsstil und einen gut ausgetüfftelten Sportplan überzeugt. Damit purzeln die Pfunde zwar nur langsam, dafür aber kontinuierlich. :)

    • Hallo,
      genau so ist es. Was nicht in 5 Minuten drauf gekommen ist, kann auch nicht in 5 Minuten wieder verschwinden. Und der Körper kann sich bei langsam und stetig auch viel besser kontinuierlich anpassen und damit den Jojo umgehen.
      Viele Grüße
      Das Stoffwechsel-Team

Hinterlasse einen Kommentar zu Hagen Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*