Wie Sie Pfunde verlieren durch natürliche Fatburner

Natürliche Fatburner Natürliche Fatburner

Lebensmittel, die uns dick machen, kennen wir nur zu gut. Süßigkeiten, Pommes und Burger sollten auf der roten Liste stehen, wenn man vor hat abzunehmen. Doch es gibt auch sogenannte Fatburner, die das überschüssige Körperfett schmelzen lassen.

Sauer macht schlank – Grapefruit und Zitrone

Wunschgewicht

Forscher haben herausgefunden, dass sauer nicht nur lustig, sondern auch schlank macht. Wer täglich eine Grapefruit isst, wird an Gewicht verlieren. Denn die stärkende Wirkung des Vitamin C der Frucht vertreibt hartnäckige Fetteinlagerungen im Körper. Dasselbe gilt natürlich für die Zitrone. Wem diese Zitrusfrüchte zu herb oder sauer sind, der kann auch zu milderem Obst wie der Pink Grapefruit greifen und denselben Effekt erzielen.

Scharfes verbrennt Fett – Chili und Ingwer

Chili gibt unserem Essen nicht nur einen feurig scharfen Geschmack, sondern kann auch zur schlanken Linie verhelfen. Studien haben ergeben, dass Capsaicin, der Scharfmacher in der Chilischote, den Hunger unterdrückt und den Energieverbrauch ankurbeln kann. Dies verbrennt Kalorien und lässt die Pfunde purzeln. Was viele nicht wissen: Der Stoff ist auch im Cayennepfeffer enthalten, denn dieser ist nichts anderes als gemahlene Chilischoten.

Bei Erkältungen oder rheumatischen Beschwerden ist die heilende Wirkung von Ingwertee bekannt. Und sogar eine Diät kann durch die scharfe Knolle begünstigt werden. Ingwer kurbelt nämlich den Stoffwechsel an, was man mitunter durch die starke Wärmentwicklung im Körper merkt. Außerdem hat Ingwer eine entschlackende Wirkung, da er Abfallprodukte aus dem Körper hinaustransportiert.

Für eine Tasse Ingwertee ein daumengroßes Stück der Knolle reiben und mit ca. 300ml heißem Wasser überbrühen. Nach 5-10 Minuten Ziehen ist der Tee fertig. Wer möchte, gibt noch etwas Zitronensaft, Minze oder Honig dazu.

Harzer Käse – stinkt aber macht schlank

Mit nur 0,5 Prozent Fett (normal sind bis zu 50%) ist er der fettarmste Käse überhaupt. Wegen seines strengen Geruchs ist er zwar nicht bei jedem beliebt, jedoch ist er ein echter Kalorienkiller. In 100 Gramm Harzer Käse sind satte 27 Gramm Eiweiß mit einer hohen biologischen Wertigkeit enthalten, das heißt dass diese Proteine für den menschlichen Körper besonders gut verwertbar sind. In 100 Gramm sind außerdem 300 Milligramm Kalzium enthalten, die der Enzymaktivierung helfen, um abzunehmen. Und Harzer Käse verbrennt nicht nur Kalorien, sondern steigert noch dazu den Muskelaufbau.

Leckere Rezepte mit Fatburner-Effekt findet man auf fitforfun.de.

L-Carnitin – Natürliches Doping

L-Carnitin ist den Wenigsten ein Begriff, dabei kann unser Körper das Eiweiß selbst aus den Aminosäuren Methionin und Lysin herstellen. Hauptsächlich wird L-Carnitin aber über rotes Fleisch aufgenommen. In einer Studie aus dem Jahr 2002 wurde nachgewiesen, dass L-Carnitin den Abbau langkettiger Fettsäuren steigern kann, da es aus den Fettsäuren Energie gewinnt. Bisher gibt es den Fatburner noch nicht im Supermarkt zu kaufen, sondern in Sportgeschäften, im Reformhaus oder Onlineshops wie Multipower. Die beliebtesten Produkte mit L Carnitin von Multipower sind die „Bars“, da sie sich optimal zum Mitnehmen eignen.

Fettkiller Nummer Eins: Sport

Auch wenn manche Lebensmittel Kalorien verbrennen, nirgends wird ihnen mehr der Kampf angesagt als beim Sport. Bei einer 30-minütigen gemächlichen Joggingrunde verbraucht eine 70 kg-Frau circa 347 Kalorien. Wer abends aber dann eine Tafel Schokolade isst, der hat fast das Doppelte an Kalorien wieder drauf. Eine gute Mischung aus ausreichend Bewegung und einer kalorienarmen, ausgewogenen Ernährung ist die perfekte Methode, um dauerhaft abzunehmen.

Neben dem hohen Kalorienverbrauch beim Sport, hat Bewegung noch einige weitere positive Effekte. Beispielsweise baut man durch sportliche Betätigung eine größere Muskelmasse auf und hat daher einen höheren Grundumsatz. Der Energieverbrauch eines trainierten Körpers steigt dann auch in Ruhephasen. Außerdem senkt Sport nachweisbar den Appetit und Heisshunger.

Der weitverbreitete Mythos, dass die Fettverbrennung erst nach 30 Minuten körperlicher Belastung einsetzt, ist schlichtweg falsch. Vom ersten Moment verbraucht der Körper Kalorien aus Fetten und Kohlenhydraten. Erst nach einiger Zeit kann der Organismus auf Depotfette im Unterhautfettgewebe zugreifen und in die Muskulatur transportieren. Daher ist der Anteil der Fettverbrennung größer, je länger die Belastung dauert.

Dabei kommt es auch auf den Puls während dem Sport an. Bei einer eher niedrigeren Pulsfrequenz (z.B. 130) ist die Fettverbrennung am größten. Jedoch müssen die Illusionen beim schnellen Spazierengehen den Pölsterchen den Gar aus zu machen nun zerstört werden. Je weniger wir uns beim Sport anstrengen, desto weniger Kalorien werden insgesamt verbrennt. Je höher die Belastung, desto höher ist auch der Kalorienverbrauch und der Anteil des verbrannten Fettes. Aber keine Angst, hier gibt es Grenzen! Denn wer dauerhaft an seiner Belastungsgrenze trainiert, stoppt sogar die Fettverbrennung.

Hier eine Übersicht der Sportarten mit dem meisten Kalorienverbrauch: (Angaben beziehen sich auf eine weibliche 39-jährige Person, 60 kg bei 1,70 m Größe)

  • Joggen: 547 Kalorien/Stunde entspricht einer Tafel Schokolade oder vier Bananen
  • Tae-Bo oder Nordic Walking: 465 Kalorien/Stunde entspricht einem Stück Nuss-Torte oder einem Frappuccino mit Sahne
  • Radfahren: 410 Kalorien/Stunde entspricht einer Portion Käsespätzle oder einer halbe Pizza
  • Pilates: 200 Kalorien/Stunde entspricht 15 Gummibärchen oder drei Eiern

Und wie sieht es bei Ihnen aus? Was sind Ihre liebsten Fatburner? Ich freue mich wie immer über Ihre Kommentare.

Bildquelle: © istock,co / LUNAMARINA

4 Kommentare zu Wie Sie Pfunde verlieren durch natürliche Fatburner

  1. Ich benutzt seit einigen Wochen die Fatburner Pillen aus dem Fitness Body Shop. Der Verkäufer hat mir gesagt es gibt dabei keine Nebenwirkungen und das ist alles natürlich und ohne irgendwelchen Chemischen Mitteln. Stimmt das oder wie sieht das aus?

    • Ob es stimmt oder nicht, kann ich nicht sagen. Aber Fakt ist, dass Fatburner Pillen garantiert keinen gesundheitlichen Nutzen haben und langfristig überhaupt nichts bringen. Wenn du an deiner Ernährung nichts änderst wirst du IMMER wieder das gleiche Problem haben. Oder willst du den Rest deines Lebens mit Fatburner Pillen verbringen? Dein Körper braucht eine gute und nährstoffreiche Nahrung, um gesund zu bleiben. Schon allein das sollte eine Motivation sein, sich damit zu beschäftigen. Gewicht ist dabei der sekundäre Faktor. Bitte nicht andersrum!

  2. Wußten sie, warum einige Mahlzeiten in Ihrem Magen explodieren könnten?

    Hallo, mein Name ist Sigrid Stiel, und ich befasse mich mit dem Thema gesunde Ernährung und abnehmen
    Daher befasse ich mich mit der Herrstellung von gesunden Smoothies.

    In unserer westlichen Stressgesellschaft nehmen wir uns wenig Zeit zum Essen und Kauen.
    Wenn Sie in Eile essen und kauen, ohne Genuss und fast mechanisch, kommt es Magenbeschwerden, Blähungen und Sie können sogar Zunehmen.
    Die Verdauung beginnt aber bereits im Mund das Kauen ist ein sehr wichtiger Faktor zur Aufspaltung der Kohlenhydrate.
    In unserer westlichen Stressgesellschaft nehmen wir uns wenig Zeit zum Essen und Kauen. Wenn Sie in Eile essen und kauen,
    ohne Genuss und fast mechanisch, kommt es Magenbeschwerden, Blähungen und Sie können sogar Zunehmen.
    Die Verdauung beginnt aber bereits im Mund das Kauen ist ein sehr wichtiger Faktor zur Aufspaltung der Kohlenhydrate.
    Bei der Herstellung von gesunden Smoothies übernimmt der Mixer die Aufgabe des Kauens für uns..

    • Das Team von vitalerstoffwechsel.de // 16. Dezember 2014 um 12:04 // Antworten

      Hallo Sigrid,
      da haben Sie recht. In der heutigen Zeit lassen sich die meisten Menschen zu wenig Zeit beim Essen, sind abgelenkt und kauen nicht ausreichend.

      Allerdings bin ich anderer Meinung als Sie, was die Herstellung von Smoothies angeht :) Der Mixer zerkleinert zwar Obst, Gemüse, Nüsse und ähnliches, trotzdem sollten wir einen Smoothie nicht wie ein Glas Saft trinken.
      Stattdessen bietet es sich an, jeden Schluck im Mund zu “kauen” und dadurch einzuspeicheln. So kann die Verdauung im Mund beginnen :)

      Viele Grüße

Hinterlasse einen Kommentar zu betty Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.

*